. .
Verbandsitz:
Obmann Bgm. Ing.
Josef Ober
Bahnhofstraße 20 b
A-8350 Fehring
Tel: 03155/5104
Fax: DW-44
obmann@wvtlo.at
www.wvtlo.at

Sitz der Geschäftsführung:
Dipl.-HTL Ing.
Martin Pesendorfer
c/o Hartberg
Wasserdienstleistungen GmbH
Hauptplatz 10
A-8230 Hartberg
Tel: 0664/88396555
office@wvtlo.at
Aktuelle Broschüre zum downloaden: Sicheres Trinkwasser für die Süd-Oststeiermark
  • Gründung: 2005
  • Bauzeit: 2007 – 2010
  • Baukosten: rd. EUR 16,5 Mio.
  • Anzahl der Mitglieder: 11 Mitglieder
  • Erfasste Einwohner: ca. 220.000
  • Infrastruktur:
  • 60 km Transportleitung DN 500 - DN 200
  • 1 Hochbehälter Nl 2.000 m3
  • 2 Pumpstationen
  • Übernahmestation Feldkirchen
  • 14 Übergabestellen

Home

Die Transportleitung Oststeiermark ist in Betrieb; als Voraussetzung für eine gute, räumliche, wirtschaftliche und touristische Entwicklung. Die TLO sichert der Oststeiermark auch in Krisenzeiten die Wasserversorgung. Sie ist ein Jahrhundertprojekt, das über 400.000 Menschen der Steiermark das täglich frische Trinkwasser sichert.

Ein Projekt dieser Größenordnung ist nur mit einer enorm vorausschauenden Politik und großer Einigkeit möglich. Dafür waren eine vorausschauende Planung des Landes unter den Landesräten Erich Pöltl und Johann Seitinger sowie exzellente Planer und mutige, verantwortungsbewusste, vorausschauende Beamte notwendig. Als regionalpolitischer Verantwortungsträger war es LAbg. Josef Ober ein Anliegen, möglichst viele Stadtwerke und Wasserverbände für eine Versorgungsleitung in öffentlicher Hand zu begeistern. Elf Mitglieder haben den gemeinsamen Verband TLO gegründet. Durch die Bündelung der Interessen und Kräfte kann die TLO ihren Dienst zum Wohle der Menschen und deren Entwicklung in tun.


60. Geburtstag von Obmann Bgm. Ing. Josef Ober

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 19.03.2018 wurde Herrn Obmann Bgm. Ing. Josef Ober zu seinem 60 Geburtstag gratuliert.

RR Helmut Pichler sprach die Dankesworte und bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes für die wertvolle Arbeit von Obmann Bgm. Ing. Josef Ober für den Wasserverband Transportleitung Oststeiermark.
Ohne dessen unvergleichlichen Einsatz wäre dieses wichtige Projekt für die Wasserversorgung der gesamten Oststeiermark nicht so schnell umgesetzt worden.
Geschäftsführer Dipl-HTL-Ing. Martin Pesendorfer schloss sich den Dankesworten an.


50. Fachbeiratssitzung des WVTLO

Herr Bgm. Erwin Eggenreich MA MAS hat am 21. November 2017 zur 50. Sitzung des Fachbeirates des Wasserverband Transportleitung Oststeiermark in den neuen Bauhof nach Weiz eingeladen.

Der Fachbeirat ist ein unterstützendes Gremium in technischen und finanziellen Angelegenheiten für den Wasserverband und hat sich sehr bewährt. GF Dip.-HTL- Ing. Martin Pesendorfer bedankt sich bei den Mitgliedern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Auf dem Bild von links: Franz Glanz, Ing. Walter Ederer, Ing. Karl Hierzer, Bgm. Erwin Eggenreich, Dipl.-HTL-Ing. Martin Pesendorfer, Bgm. aD Erwin Marterer, Norbert Zottler


Transportleitung macht die Ost- und Südoststeiermark zukunftsfähig

Der Weltwassertag ist eine gute Gelegenheit, kurz innezuhalten und die wesentliche Daseinsvorsorge bewusst zu machen. Wasser ist ein Selbstverständnis, das mit einer Vierteldrehung in unbegrenzter Menge verfügbar ist. Dabei wird gerne vergessen, dass es für die komfortable Zurverfügungstellung dieses für den Menschen wertvollsten Lebensmittels einer enormen Kraftanstrengung bedarf.

5,500.000.000 Liter Wasser

Seit Bestehen der Transportleitung Südoststeiermark (kurz TLO), sie wurde am 1. September 2010 in Vollbetrieb genommen, wurden 5,5 Millionen m³ Wasser an die Mitglieder verkauft. Das sind 5.500.000.000 Liter (5,5 Milliarden) Liter Wasser. Notversorgung bewährt sich!

Bereits zwei Jahre später musste die Leitung den ersten Stresstest bestehen. Damals musste die Leitung Verbrauchsspitzen von 100 Liter pro Sekunde (das ergibt 8,64 Millionen Liter Wasser pro Tag) auffangen. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit wurde jüngst ein mobiles Notstromaggregat angeschafft. Dieses Aggregat musste am 24. 12. 2016 auf der Laßnitzhöhe zur Versorgung des Hochbehälters bereits für einige Tage eingesetzt werden, da es zu einem Stromausfall kam. Aufgrund der Trockenheit der vergangenen Wochen und Monate gehen wir davon aus, dass die Transportleitung Oststeiermark bereits im Frühjahr wieder zur unverzichtbaren Notversorgung für die Region wird.

Auf dem Bild von links: GF Dipl.-HTL Ing. Martin Pesendorfer, Neuer Schriftführer Bgm. Ing. Marcus Martschitsch, Obmann Bgm. Ing. Josef Ober


Pressebericht Kleine Zeitung, 23. Juni 2017: Deshalb spürt die Oststeiermark noch keine Not beim Trinkwasser




Pressebericht Kleine Zeitung, 21. März 2013: Leitung packte Stresstest!

Bericht Kleine Zeitung, 21. März 2013, Leitung packte Stresstest

Hohe Auszeichnung: Die Wasserverband Transportleitung Oststeiermark siegte beim Wasserland Steiermark Preis 2012!

Hohe Auszeichnung: Die Wasserverband Transportleitung Oststeiermark siegte beim Wasserland Steiermark Preis 2012! Sieger Wasserland Steiermark Preis 2012